Gottesanbeterin

Handausgesägte 50 Tenge Sonderprägung aus der Ukraine.
Abgebildet ist eine Gottesanbeterin mit einem Männchen beim Paarungsakt. Bei den berühmten Fangschrecken kommt es vor, wenn die Dame hungrig ist, daß das Männchen vor, während oder nach dem Paarungsakt von dem Weibchen verspeist wird. In der Tierwelt nicht der einzige Kanibalismus, aber ein interessanter! Eine nach Neuseeland eingeschleppte Gottesanberinnen Art, lockt z.B. die ortsansässigen Männchen mit „Sexdüften“ heran, nur um die wilden Kerle dann zu verspeisen- zur Paarung kommt es dann gar nicht. Von einer Gottesanbeterin sollte man sich also nie zum Essen o.ä. Einladen lassen ….
Das Material der Münze ist eine silberfarbene Kupfer-Nickel Legierung und der Durchmesser beträgt 31 mm.

UA-020-Gottesanbetrin Kopie

Bestellungen bei http://www.geldsaegen.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ukraine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s